Zahnarzt - Implantate

Implantologie - Das Implantat

Nach dem Verlust eines natürlichen Zahnes beispielsweise durch einen Unfall oder durch Karies sollte die entstandene Lücke rasch wieder versorgt werden, da es sonst zum Knochenabbau und der Verschiebung der umliegenden Zähne kommen kann.

Was sind Implantate?

Bei Implantaten handelt es sich um künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die in den Knochen eingepflanzt werden. Auf den Implantaten können sowohl einzelne künstliche Zähne, als auch herausnehmbare Brücken und Prothesen befestigt werden.

implantat - setzen implantat - Krone setzen implantat - Einheilphase

Das Implantat / Implantate Schritt für Schritt

  1. Planung

    Bei der Planung vor einer Implantation wird das Gebiet, in das die künstliche Wurzel eingepflanzt werden soll, vermessen und analysiert. Dazu wird sowohl das konventionelle Röntgenbild (2D), als auch die digitale Volumentomographie (DVT, 3D-Röntgen) standardmäßig genutzt. Nach Vermessung und Analyse kann die Implantatposition am Computer geplant werden und unter Umständen sogar eine individuellen Führungsschiene hergestellt werden, die die optimale Position des Implantats für die spätere Operation vorgibt. Ist nicht ausreichend Platz und/oder Knochen vorhanden, so muss ein Knochenaufbau geplant werden.

  2. Knochenaufbau

    Bei einem Knochenaufbau kann sowohl Knochen aus synthetischen Materialien als auch eigener Knochen aus anderen Körperbereichen eingesetzt werden, um die Menge an Knochen im Bereich der Zahnlücke zu erhöhen. Mehr zu verschieden Methoden des Knochenaufbaus – siehe Knochenaufbau.

  3. Implantatsetzung

    Beim Einsetzen des Implantats wird die künstliche Wurzel in den Knochen an die Stelle der bisherigen Zahnwurzel eingepflanzt. Die Behandlung erfolgt in der Regel schmerzfrei unter lokaler Betäubung. Das Implantat muss jetzt im Knochen festwachsen und ist je nach Behandlungsart unter dem Zahnfleisch versteckt (geschlossene Einheilung) oder im Mund sichtbar (offene Einheilung).

  4. Einheilphase

    Die Einheilphase des Implantats dauert mindestens zwei bis drei Monate. Bei der geschlossenen Einheilung muss das Implantat nun noch mit einem kleinen Schnitt freigelegt werden. Im weiteren Behandlungsablauf wird der künstliche Zahn auf dem Implantat befestigt - siehe Implantatprothetik

Implantat - Zahnimplantat Kosten

Jede Implantatsetzung wird nach den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten geplant, sodass wir Ihnen keinen seriösen Pauschalpreis für ein Implantat nennen können. Sie erhalten von uns einen Kostenvoranschlag, den Sie Ihrer Krankenkasse vorlegen, wie hoch der Zuschuss zu Ihrer Behandlung ausfällt, hängt von den vertraglichen Leistung der jeweiligen Krankenkasse ab.